Die Zusammenarbeit von THW und Feuerwehr funktioniert in St. Ingbert vorbildlich. Um diese Schlagkraft auch in Zukunft aufrecht zu erhalten und immer weiter auszubauen übten der THW Ortsverband St. Ingbert und die Feuerwehr St. Ingbert – Mitte gemeinsam am „Alten Hallenbad“. Hierbei lernte Jeder Materialien und Geräte der jeweils anderen Hilfsorganisation kennen und konnte diese sogleich in der Praxis erproben.

Die Gäste der Gustav-Clauss-Anlage staunten nicht schlecht, als am Dienstagabend um 18:15 Uhr 10 Fahrzeuge von Feuerwehr und THW anrückten und sich rund um das alte Hallenbad positionierten. Grund war kein Notfall, sondern eine gemeinsame Ausbildung von THW und Feuerwehr.

Die Übungsleiter von Feuerwehr und THW hatten 13 Stationen rund um das alte Hallenbad vorbereitet, an denen verschiedenste Aufgaben zu absolvieren waren. Schwerpunkt war, dass Feuerwehrleute und THW-Helfer die Geräte, die Methoden und Arbeitsweisen und die typischen Einsatzabläufe der jeweils anderen Organisation kennenlernen. Für jede Station wurden daher gemischte Trupps aus Feuerwehrleuten und THW-Helfern gebildet.

Aufgaben waren unter anderem das Aufstauen des Großbachs um die Löschwasserversorgung sicherzustellen, verschiedene Löschangriffe vorzutragen, das Aufstellen eines Gerüstturms um in das Gebäudeinnere zu gelangen, Verletztenrettung unter Atemschutz oder das Freiräumen von Gebäudezugängen mithilfe der Drehleiter.

Die Übungsleiter zeigten sich am Ende der Ausbildung zufrieden. Die Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und THW in St. Ingbert funktioniert hervorragend.

 

Dies ist eine redaktionell bearbeitete Pressemeldung des THW OV IGB und der Feuerwehr St. Ingbert.

Bilder: THW OV St. Ingbert & Feuerwehr St. Ingbert - Mitte

LOGIN