Alle Löschbezirke der Feuerwehr St. Ingbert, das Technische Hilfswerk (THW) und das Deutsche Rote Kreuz (DRK) übten am Samstag gemeinsam den Ernstfall. Das Szenario: Brand in mehreren Räumen des St. Ingberter Albertus- Magnus-Gymnasiums (AMG) mit einer Vielzahl an verletzten Personen. Diese mussten teils durch technische Maßnahmen, teils durch Einsatztrupps unter Atemschutz aus dem Gefahrenbereich gerettet werden.

Um 14.45 Uhr am Samstag den 13.04.2019 wurden die Feuerwehr, das THW und das DRK zum Albertus-Magnus-Gymnasium St. Ingbert alarmiert. Aus den Fenstern der Schule hörte man Schreie von verletzten Personen, die Sirene der Schule heulte, Rauch drang aus den Fenstern.

Der Einsatzleiter der Feuerwehr koordinierte die eintreffenden Einsatzkräfte. Die Bergungsgruppe des THW kümmerte sich zunächst um eine verletzte Person, die in einen Lichtschacht gestürzt war. Kurz darauf wurde diese Gruppe durch Einheiten der Feuerwehr verstärkt. Währenddessen richtete das DRK eine Verletztensammelstelle in der Turnhalle des AMG ein. Gleichzeitig begann die Feuerwehr den Brand im Seitentrakt des Gebäudes per Innenangriff zu löschen und die Verletzten durch das Gebäude oder über tragbare Leitern zu retten. Im Innenangriff wurden gemischte Atemschutztrupps von Feuerwehr und THW eingesetzt um zügig alle betroffenen Personen der Verletztensammelstelle zuführen zu können. Die verletzten Personen wurden dazu mit Tragen und Schleifkörben aus dem stark verrauchten Gebäude gerettet und dem DRK übergeben.

Die Übungsannahme sah vor, dass bei der Evakuierung der Schule in einem anderen Teil des Gebäudes ein weiteres Feuer ausbrach. Atemschutzgeräteträger von Feuerwehr und THW drangen auch hier zu dem betroffenen Raum vor und konnten das Feuer löschen. Auch die hier vermissten Personen wurden zeitnah aufgefunden und dem Rettungsdienst übergeben.

Die Übungsleitung lag bei Kräften der Fachgruppe Führungsunterstützung von THW und Feuerwehr. Diese Führungsunterstützung zwischen Feuerwehr und THW stellt saarlandweit eine Vorreiterrolle dar. Nach der Übung trafen sich alle beteiligten Helfer zur Nachbesprechung und gemütlichen Beisammensein in der Unterkunft des THW St. Ingberts.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei der Schulleitung des Albertus-Magnus-Gymnasium für die Unterstützung und konstruktive Zusammenarbeit bedanken!

Dies ist eine redaktionell bearbeitete Pressemeldung des THW OV IGB und der Feuerwehr St. Ingbert.

LOGIN